Archiv für April, 2014

Gardasee 2014

 

Starke Teeny-Segler aus Südniedersachsen trainierten auf dem Gardasee. 6 Teams aus dem RVSSN waren eingeladen.

Schon vor Ostern waren die Boote der jugendlichen SVSS-Segler fertig verpackt, um zum 7-tägigen Segeltraining auf dem Gardasee aufzubrechen. Am 9.4.14 ging es mit Sack und Pack über die Alpen nach Torbole. Es erwartete uns perfektes, sonniges Wetter – dadurch blies auch die Ora mit ihren 5 Beaufort kräftig.

Eingeladen war zum ersten Training der Saison der Teenies, dem 2-Mann Jüngstensegelboot für 8-15-jährige Kinder vom  DSV in Kooperation mit dem SVN-Kader und privaten Initiativen. Mit dabei waren 10 Segler der SVSS-Jugend, davon ein 420er Team, und 3 Segler vom WSVI, sowie 2 Jugendliche vom GSC, teilweise segelten sie in vereinsübergreifenden Teams. Alle nutzten das geniale Wetter zum Einsegeln, genauso natürlich zur Vorbereitung auf die nächste Regattasaison und trainierten gemeinsam mit weiteren niedersächsischen Teams  vom Dümmer See und den Berliner Mannschaften. Diese 11 Boote wurden von 2 Motorbooten betreut.

Das Training begann am Donnerstag, 10.4. pünktlich um 11.00 Uhr – es blies ein moderater Nordwind. Jeder machte sich nach der Winterpause mit dem Boot vertraut.  Doch nach der Mittagspause war die Ora erwacht und zeigte ihre Kraft, es baute sich auflandig schnell eine kurze kabbelige Welle auf. Da war das Kreuzen kein Vergnügen mehr – doch die Vorschoter hatten ihre Freude am Trapezsegeln. Mächtig stolz erreichten alle die Piratenbucht und konnten sich im Windschatten ein wenig ausruhen. Die Rückfahrt unter Spi war einfach genial und machte richtig Spaß.

Die weiteren Segeltage gestalteten sich ähnlich. Je nach Bewölkung kam der Wind etwas eher oder später, einmal ging es sogar ganz plötzlich los – immer mussten die Kids aktiv auf die Windverhältnisse reagieren. An einem Tag fiel die Ora aus, aber der Nordwind war nicht wirklich fein, denn jetzt mussten sich alle mit den stark drehenden Winden auseinander setzen und möglichst auf dem richtigen Bug kreuzen.

So erlebten unsere Segler eine aufregende Woche mit viel Freude am Segeln, einer tollen Vorbereitung auf nächsten Regatten und auch untereinander hatten die Kids viel Spaß miteinander. 

Hier ein kleiner Eindruck in der Fotogalerie:

Birgit Henke, Trainer C 

 

 

 

 

 

 

 

Winteraktionen im RVSSN

Hoch hinaus mit Freunden

die Seglerjugend des Wassersportvereins Innerstentalsperre geht im Februar Klettern

Eine besondere Herausforderung erlebten  die Jugendlichen der Segelabteilung, als sie sich mit den Freunden der Seeburger Segeljugend zum Klettern im Sportzentrum der Uni Göttingen trafen. 14 Meter ging es in die Höhe, das wollte erst einmal geschafft werden. Hier war nicht nur sportliches Können sondern auch Mut und Vertrauen in die sichernden Freunde gefragt. Nach zwei Stunden, alle hatten es mehrmals bis ganz oben geschafft, waren alle zufrieden und etwas müde. Die Klettertrainer waren voll des Lobes über die Gruppe, die sich durch Sportlichkeit und Disziplin ausgezeichnet. Es hat so viel Spaß gemacht, dass wir es im nächsten Jahr wiederholen wollen.

Maria Rohde

 

 

Alle Informationen und Archiv